default_mobilelogo

 

Ein herzliches Grüß Gott liebe Freunde, Bekannte, Nachbarn und Genießer der württembergischen Steillagenweine...

 

Leider können die Wengerthäusle-Termine aufgrund der Corona-Pandemie dieses Jahr nicht stattfinden.

Dafür haben nachfolgende Mitgliedbetriebe geöffnet:

Weindorf in der Zaisserei 
am 20.-23.08 und 27.-30.08. und 03.-06.09.

Stallbesen Raith 
04.09.-17.09.


Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseite besuchen. Unsere Steillagen im Stadtbezirk Mühlhausen werden von Nebenerwerb- und Freizeitweingärtnern und Haupterwerbsbetrieben bewirtschaftet, welche die Weine überwiegend selbst erzeugen und vermarkten. Die Leidenschaft zum Weinbau und das Wissen um das Potential dieser Lagen ist nicht nur Grundvoraussetzung für die Pflege dieser mühevoll zu bewirtschaftenden Weinberge, sondern Garant für bestes Traubengut und feinste Weine. Unsere Steillagenweine werden schonend, sortentypisch und völlig separat ausgebaut. So kommt die außergewöhnliche Klasse zur Geltung.

Die Arbeit in unseren terrassierten Steillagen ist sehr zeit-intensiv und aufwendig, da eine Mechanisierung kaum oder nicht möglich ist. So ist unsere Art der Weinherstellung noch richtiges Handwerk. Neben den üblichen Jahresarbeiten des Weinbaus kommt vor allem auch ein erheblicher Aufwand für den Erhalt des Terrains hinzu. Wir sind also nicht nur Weinbauern, sondern auch Erhalter einer einzigartigen Kulturlandschaft. Das Wissen um diese Einmaligkeit und das große Lagenpotential lassen uns diese Herausforderungen und zusätzliche Belastungen Jahr um Jahr annehmen.

Hochwertige Rebsorten wie Spätburgunder, Lemberger,  Dornfelder, Syrah, Cabernet Sauvignon, Schwarzriesling und Riesling, aber auch ein großer Anteil an alten Trollingerreben sind die Grundlage für eine hohe Weinqualität und spiegeln das großartige Potential unserer Lage wider.

Ein absolutes Highlight in Nah und Fern sind zwischenzeitlich unsere Steillagentage. Diese können leider in 2020 wie viele andere Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden, worüber wir sehr traurig sind. Die Steillagentage bieten vielen Menschen die Möglichkeit, sich zu treffen, zusammen zu kommen und sich bei gutem Wein und leckerem Essen auszutauschen. Wir hoffen, dass zumindest ein kleiner Teil unserer Veranstaltungen in diesem Jahr noch möglich sind. Wir informieren Sie auf dieser Homepage.

 

AKTUELL: Witterung und Vegetation

Die Eisheiligen sind vorbei. Am Freitag, den 15. Mai war die Kalte Sofie. Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen: der Eisheilige Pankratius am Dienstag 12.05.2020 hat zugeschlagen. Der Regen am Montag, 11.05.2020 brachte schon ordentlich Abkühlung. Um 23 Uhr verzogen sich die Wolken und es wurde klar.

Zum Glück entstand im Neckartal am Morgen Nebel, und verhinderte so den Frost. Dort wo kein Nebel war hatte es -2°C und die Weinberge sind teilweise oder ganz erfroren. Wir in Mühlhausen sind vom Frost fast verschont geblieben. Aber in ganz Württemberg und vielen anderen deutschen Weinbaugebieten gab es zum Teil große Frostschäden.

Die Reben haben einen Vegetationsvorsprung von 2 Wochen gegenüber dem langjährigen Mittel. Die grünen Rebtriebe haben jetzt den oberen Heftdraht erreicht.
Neun Blätter sind entfaltet. Die Rebblüte hat in den Terrassenlagen begonnen.

Der Regen am Samstag tat den Reben gut, hat aber, nach der 6 Wochen langen Trockenheit, bei weitem nicht ausgereicht, den Boden ausreichend zu durchfeuchten. Für die Hauptwachstumszeit der Rebe ist es viel zu trocken. Bei Junganlagen wurde bewässert, und weitere Bewässerungmaßnahmen müssen durchgeführt werden.

Wengerthäusle

Steillagentage